Freiwillige Feuerwehr Roggentin

Wir sind 365 Tage und Nächte im Jahr für Sie da – und das ehrenamtlich!

Unsere Wehr besteht aus

1
Aktiven Mitgliedern
in der Einsatzabteilung
1
Mitgliedern
in der Sportabteilung
1
Nachwuchsfeuerwehrleuten
in der Jugendabteilung
1
Mitgliedern
in der Ehrenabteilung

Unsere Fahrzeuge

Tanklöschfahrzeug 16-25

Löschwassertank 2400 l Heckpumpe FP16/8 Hersteller Mercedes-Benz/ Aufbau Metz Baujahr 1998

Mannschaftstransport-wagen VW T4

Hersteller Volkswagen Baujahr 1994 ehemaliges Polizeifahrzeug
Löschgruppenfahrzeug 8-TS

Löschgruppenfahrzeug 8-TS

Robur LO 1800 Ausstattung TS 8 und 560 m B-Schlauch Hersteller VEB Robur-Werke Zittau Baujahr 1976 2006 Umbau Bremsanlage und Motor

Die Freiwillige Feuerwehr von 1878 bis heute

Die Freiwillige Feuerwehr von Roggentin hat eine lange und wechselvolle Geschichte hinter sich. Über die Anfänge gibt es kaum Berichte in den Archiven. Verbürgt ist nur, dass der Roggentiner Gutspächter Jürgens im Jahre 1878 eine neue Feuerspritze kaufte. Nach Aussagen alteingesessener Einwohner Roggentins bestand eine Löschgruppe aus Gutsbeschäftigten seit den 20er Jahren. Sie war mit einer Handdruckspritze ausgerüstet. Der ehemalige Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der 1990er Jahre hält es für möglich, dass vor dem 2. Weltkrieg oder nach dem Brand von 1942, bei dem durch Bombeneinwirkung ein Wohnhaus und der Gutskuhstall niederbrannten, eine Motorkraftspritze Typ „Flata“ angeschafft wurde, denn 1945 war diese auf dem Gutshof vorhanden. Als im Frühjahr 1948 die Maschinen-Ausleih-Station geschaffen wurde, ging alles tote Inventar des Gutes in deren Eigentum über, damit auch die vorhandenen Löschgeräte. 1962 wurde die vorhandene Löschtechnik der Maschinen-Traktoren-Station protokollarisch an die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Roggentin übergeben und somit der erste Schritt zur Eigenständigkeit erreicht.  Nach längeren Bemühungen gelang es 1978 endlich, ein Vorspannfahrzeug für die Wehr zu erhalten. 1998 erfolgte die Übergabe des neuen Feuerwehrgebäudes durch Bürgermeister Manfred Bockholt. Außerdem erhält die Freiwillige Feuerwehr ein neues Tanklöschfahrzeug vom Typ TLF 16-25. Zu diesem Zeitpunkt besteht die Freiwillige Feuerwehr Roggentin aus 30 Männern, zwei Frauen und zwölf Jugendlichen. Im Jahr 2002 wurde ein VW T4 von der Polizei übernommen und nach den Vorstellungen der Kameraden umgebaut.

Kontakt

Wehrführer: Sven Bauske
Stellvertreter: N.N. (Neuwahl demnächst)

Telefon: +49 (0) 38204 – 718 0
E-Mail: roggentin@amtcarbaek.de

Der Bürgermeister
Dorfplatz 1, 18184 Roggentin

Pflege & Wohnen an der „Rostocker Schweiz“

Im Zentrum des Gesundheits- und BildungsCampus befindet sich die Pflegeeinrichtung PFLEGE & WOHNEN an der „Rostocker Schweiz“ mit dem GenerationenPark im Außenbereich. In der Pflegeeinrichtung stehen unseren Bewohnern 42 modern möblierte und helle Einzelzimmer in vier Wohngruppen zur Verfügung. In unserem PFLEGE & WOHNEN verstehen wir eine erfassbare Umgebung, die Sicherheit und Geborgenheit ausstrahlt mit einer überschaubaren Anzahl von Mitbewohnern als Normalität.

Für besonders wichtig halten wir die Möglichkeiten zur Teilnahme und Teilhabe, Rückzug und Geselligkeit in der Nähe vertrauter Menschen sowie Aktivitäten und Tagesstruktur, die dem gewohnten Alltag entsprechen. Der Tagesablauf in unserer Einrichtung richtet sich nach den Bewohnern. So bestimmen beispielsweise die Bewohner selbst die Zeiten der Nachtruhe, die Hilfe unseres qualifizierten Pflegepersonals steht jedem Bewohner rund um die Uhr zur Verfügung.

Mit einer liebevollen und fachliche Pflege und Betreuung wollen wir den älteren Menschen soweit wie möglich in ihrer Selbstständigkeit unterstützen. Altenpflege ist für uns ganzheitliche Pflege die den Menschen in seinem ganzen Lebensgefüge wahrnimmt und unterstützt, ihm hilft und seine persönlichen Beziehungen bewahrt.

Das gelebte Miteinander der verschiedenen Generationen wird durch gemeinsame Veranstaltungen und die unmittelbare Nähe zur Kindertagesstätte „Alexander von Humboldt“ realisiert.

Share on facebook
Teilen

GenerationenPark und WintergartenCafé

Der GenerationenPark steht den Bewohner aus dem Ort und Besucher aus den umliegenden Gemeinden zur Verfügung. Im GenerationenPark gibt es einen Bereich für die aktive Freizeitgestaltung und Gesundheitsförderung speziell für Senioren und Kinder und einen Bereich für Ruhe und Entspannung mit integriertem Wintergarten- bzw. Terrassencafé. 

Eine SeniorTrainerin steht allen sportlich Interessierten zur Seite und gibt in der Sportgruppe Anleitung für die Benutzung der Aktivgeräte.

Das WintergartenCafé als Kulturträger und Bildungsförderer befindet sich im PFLEGE & WOHNEN. Attraktive und vielfältige Angebote wie Vorträge, Buchlesungen, Ausstellungen, diverse Festivitäten etc. werden hier ausgerichtet.

Share on facebook
Teilen